Slogan: Man hat nur einen Bewegungsapparat.

Krankenversicherungs- und Selbstzahlerleistungen

Die Abrechung mit gesetzlichen Krankenkassen, Ersatzkassen und privaten Krankenversicherungen ist in Teilbereichen möglich. Hierfür benötigen Sie eine Heilmittelverordnung, beziehungsweise ein Privatrezept.

Leider lässt das Sachleistungsprinzip der gesetzlichen Krankenkassen oft keine hinreichende Anzahl an Verordnungen zu. Ärzte können durch die immer strikter werdende Budgetierung in vielen Fällen nur noch das allernötigste für besonders Kranke verordnen.

Ein deutsches Rezept über 6 mal Krankengymnastik sieht pro Behandlung 15min vor. Diese Taktung ist zu kurz und macht auf beiden Seiten wenig Spaß. Für die durchschnittliche ganzheitliche Behandlung reicht das bei weitem nicht. Im Vergleich dazu gibt es in Östereich und daher Schweiz Behandlungen von mindestens 9 × 30min Dauer.

Pro Patient benötigt man in der Regel einen Therapeutenarbeitstag von 8 Stunden, natürlich “gesplittet”. Als optimale Therapiedichte haben sich pro Woche 1-2 Behandlungen von 45min Dauer bewährt.

Unser Stundensatz beträgt 80 Euro pro Stunde, 45min entsprechen mithin 60 Euro.

Seit dem 01.01.2012 werden für Leistungen des Heilmittelkatalogs, welche nicht rezeptiert wurden, zusätzlich 7% Mehrwertsteuer fällig.

Bei nicht im Leistungskatalog enthaltene Leistungen (Manuelle Narbentherapie, Body Tune Up, Nachbehandlung von Tätowierungen und Venenstripping) müssen wir 19% Mehrwertsteuer berechnen.

Zur individuellen Beratung oder einem Kostenvoranschlag für Selbstzahler können Sie auch vorab gerne direkt zu uns kommen. Ihnen entstehen dabei keine Kosten.